Home > Berichte >  07. und 08. September 2013

Homepage Mail an Webmaster



Auf Herz und Wesen geprüft

Nach einer kurzen Begrüßung durch den V1 Der BZG Oberpfalz- Niederbayern Herrn Klaus Bichlmaier und der Vorstellung des Richters Herrn Klaus Karrenberg ging es dann auch schon gleich los.

Der erste Hund wird vorgestellt und Herr Karrenberg hat auf dem Papier ganz viele Fragen, die vom Hundebesitzer beantwortet werden müssen. Alle anderen stehen interessiert dabei, um zu hören was da so im Vorfeld abgefragt wird.

Und wir merken unser Richter ist gut drauf. Eine Frage (die nicht auf dem Fragebogen steht!): wie viele Zähne hat denn so ein Hundegebiss? Ah, äh, Hm.. Herr Karrenberg lacht.. 42!

Zählt ihr 44 Zähne habt ihr ein Wildschwein vor euch. Alles lacht, die Anspannung fällt so langsam ab.

Hund und Hundebesitzer dürfen jetzt den praktischen Teil beginnen, unter anderem spazieren gehen, sich in einen Kreis quetschen, Ball werfen und auf eine schießende Person zu laufen. Einen Parcours bewältigen und wohl für alle Hunde mit die größte Herausforderung des Tages: einem riesigen Teddybären plötzlich Aug in Aug gegenüber stehen.

Für alle Hunde nimmt sich Herr Karrenberg die benötigte Zeit, um wirklich jedem eine gute Möglichkeit zu geben alle Aufgaben und Herausforderung gut zu bewältigen. Alle Hundebesitzer erhalten von ihm im Anschluss ausführliche Erklärungen zum Verhalten eines jeden Hundes und somit haben wir alle auch wieder ein kleines bisschen dazu gelernt. Danke an Herrn Karrenberg.

Alles im Allen war es ein erfolgreiches und wieder sehr lehrreiches Wochenende. Alle Hunde haben den Wesenstest bestanden.

Und nun zum Schluss. Was wäre so ein Tag ohne die Helfer, die z.B. im Parcours mit anfassen, die Gruppe bilden und natürlich auch immer mit ein paar aufmunternden Worten den Teilnehmern zur Seite stehen?

Ich möchte hiermit ein "Dankeschön" an alle Helfer, die Fam. Stiegler für die familiäre Atmosphäre und die sehr gute Bewirtung, sowie der Fam. Hilbert für den Richtertransport und dessen Unterbringung aussprechen.

Irene Baumer